Das Secreto als Höhepunkt des Kochabends im September

Adrian von Känel und Christian Moser luden auf den 3. September zum Kochabend. Der Webmaster wurde auf das Secreto aufmerksam und meldete sich als Passivmitglied an. Ein schöner gemütlicher Spanischer Abend. Es fehlte nur das Gitarrenspiel um 23 Uhr.

Secreto das traditionelle spanisch Stück Schweinefleisch ist auch hierzulande gross in Mode gekommen. Toll, dass Adrian ein Secreto des einheimischen Hausschweines besorgen konnte. Ich kannte nur das Secreto Iberico und finde keinen weltbewegenden Unterschiede. (?).

Das Secreto stammt aus dem Schulter-Hals-Bereich der Tiere und liegt gut versteckt zwischen weiteren Muskeln und Fett. Es ist wunderschön durchzogen, hat einen langfaserigen Aufbau. Scharf angebraten oder gegrillt und quer zur Faser aufgeschnitten, ist das Secreto ein kulinarisches Highlight. Ein Muss für Fleischfreaks. Die meisten schweizer Metzger lösen das Secreto gar nicht separat aus. Dabei ist das geheime Filet genauso zart, aber viel saftiger und aromatischer als das echte Schweinefilet – perfekt zum Braten und Grillen.

Eine schwere Pfanne, Grillpfanne oder auch einen Holzkohlegrill erhitzen, das Fleisch bei großer Hitze von beiden Seiten je etwa 4 Min. grillen. Auf einem warmen Teller ein paar Minuten ruhen lassen. Mit Fleur de Sel und feinem Kampot Pfeffer geniessen. Edler Pfeffer verlangt ein Keramik Mahlwerk.